Puerca Negra, Einfamilienhaus, Überlingen am Bodensee

Der Wunsch der Bauherrschaft nach einem Holzhaus ohne Gauben, Balkone, Erker etc. steht im Zentrum des Entwurfs.
Aus der Notwendigkeit, den Niveau-Unterschied zwischen Strasse und dem wesentlich tiefer liegenden Garten zu überbrücken, werden räumliche Qualitäten entwickelt: Über die Strassenseitige Haustür betritt man auf halber Höhe zwischen Erd- und- Obergeschoss den hohen Eingangsbereich. Ein hölzernes Treppenmöbel verbindet hier die Schlafzimmer im Obergeschoss mit dem offenen Wohnraum darunter. Ein freistehender Kamin und ein weiterer Niveauversatz unterstreichen dessen Grosszügigkeit und gliedern ihn gleichzeitig in verschiedene Bereiche.

Die fliessende Abfolge der Niveaus wird über eine breite Aussentreppe auf einen Gartensitzplatz unter dem alten Walnussbaum fortgeführt.
Auch in der Fassade ist das Thema ablesbar: Der in Massivbauweise erstellte Sockel treppt sich entlang des abfallenden Terrains mehrfach ab, die Fenster- und Türöffnungen verzahnen ihn mit seinem hölzernen Aufbau mit dunklem Schindelkleid.


 

  

©2018 by heilig und knab GmbH